Gerüchteküchenrückblick: Was nicht passt wird passend gemacht

OK, ich gebe es zu: bei der Kategorisierung der iPhone-Gerüchte habe ich eine Kategorie vergessen. Und eine nicht unwichtige dazu. Man nehme: ein oder mehrere nachprüfbare Fakten und/oder Neuigkeiten und forme sie so um, dass daraus ein Gerücht entsteht (Extra-Punkte wenn dieses Gerücht jeglichen Realismus verleugnet).

Aber, es gibt auch etwas Neues im Rückblick für diese Woche: Es scheint sich tatsächlich etwas zu tun im Apple-Universum…

Erneut Rätselraten rund um ein 12,9 Zoll-Tablet von Apple (maclife)

Die Gerüchte um ein größeres iPad von Apple sind wahrlich nicht neu. Jetzt hat sich mal jemand die Mühe gemacht und ist tatsächlich mal der Frage nachgegangen, ob ein “iPad Pro” kommen wird. Das Ergebnis ist wenig überraschend: nur weil ein paar Zulieferer Testbestellungen von Apple für 12-Zoll Displays bekommen haben, sollte man nicht auf ein iPad Pro in 12 Zoll Größe schließen.

Ein paar berühmte Sprichwörter kommen mir dazu in den Sinn: “Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer” und “sapere aude”. Letzteres sollten sich die Autoren des folgenden Gerüchtes ruhig näher ansehen.
Trotz sinkendem Absatz sucht Apple neue Spezialisten für iPod-Sparte (MachTechNews)

Ja, und? Der iPod hat zwar in den letzten Jahren an Popularität eingebüßt, keine Frage. Aber sechs Millionen der Player werden immer noch verkauft.
Und: “dass Apple an neuen iPods arbeitet und hierfür Unterstützung sucht” sollte nicht wirklich überraschen. Der iPod wird sich weiterentwickeln, solange Apple hunderte Millionen Dollar am Klassiker verdient, wird sich daran wohl nicht viel ändern.

Ein weiteres Sprichwort fällt mir ein: “Aus einer Mücke einen Elefanten machen”.

 

Apples “neue Produktkategorie” ab 2014 aus der Abteilung ‘Wearables’ (iPhone Blog)

Ok, das ist ein interessantes Gerücht.

Sieht man sich die Zitate an, die dort genannt werden, passt das Gerücht genau in die eingangs erwähnte Kategorie: irgendwelche Fakten (Aussage von Tim Cook, ein paar geschützte Markennamen) werden mit nicht nachprüfbaren Gerüchten kombiniert (Bob Mansfield, “Healthbook”) – schon hat man ein schönes Gerücht, das sogar einigermaßen plausibel klingt.

Andererseits deuten die Fakten tatsächlich darauf hin, dass  in Bezug auf das Oberthema “Gesundheit” etwas bei Apple in Bewegung geraten ist. Kleiner Schönheitsfehler: die Fakten, die darauf hindeuten, haben mit den Vermutungen aus dem Artikel herzlich wenig zu tun.

Dennoch: so langsam möchte ich nicht mehr ausschließen, dass Apple uns in diesem Jahr mit ein paar neuen Produkten oder sogar Produktkategorien überraschen wird. Natürlich hofft da  der Apple Fanboy in mir, aber die Fakten und der gesunde Menschenverstand lassen diese Hoffnung zumindest nicht allzu unrealistisch erscheinen.

Aufgrund falscher Annahmen allerdings eine solche Schlussfolgerung zu ziehen…das Letzte Sprichwort des Tages (und ich hoffe, es bewahrheitet sich entsprechend): “Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>