Gerüchteküche Spezial: Nicht mehr tragbar

Angesichts der zu erwartenden Gerüchteflut nach der Bekanntgabe der Apple Quartalszahlen (Tim Cook wird bestimmt mindestens einen Satz sagen, der von “Analysten” in Richtung iWatch/Apple Fernseher/iPhone 6 interpretiert wird) geht es heute ausnahmsweise mal um eine andere Firma: um Nike.

Wie man hört stellt Nike den Fitnesstracker FuelBand demnächst ein. Warum sollte das auch nur im Entferntesten etwas mit Apple zu tun haben? Genau: die iWatch!

Zunächst aber zur Klarstellung: Nike wird weiterhin das aktuelle FuelBand produzieren und verkaufen, die Gerüchte besagen allerdings, dass ein Großteil der mit FuelBand betreuten Mitarbeiter gekündigt werden soll. Außerdem soll eine angeblich schon fertige Weiterentwicklung des Fitness Armbands verspätet oder gar nicht erscheinen.

Ob das schon das Ende des “Wearables”-Trends ist, der Anfang des Jahres auf der CES ausgerufen wurde, sei mal dahingestellt. Ich persönlich schließe mich dem Kollegen Vielmeier auf neuerdings an – tot ist der Markt bestimmt noch nicht. Nicht zuletzt Jawbone und Fitbit feiern ja, aller Widrigkeiten zum Trotz, einige Erfolge (mehr dazu auch im aktuellen geLilimagx).

Aber – und damit zu Apple – Nike wird sich wohl zurückziehen. Der Grund erscheint auf den ersten Blick logisch: Tim Cook sitzt im Aufsichtsrat von Nike, ergo: Nike möchte Apple keine Konkurrenz machen sondern Cupertino stattdessen bei der iWatch unterstützen.

Mal abgesehen von der völligen Ignoranz gegenüber der Rolle, die Tim Cook im Nike Aufsichtsrat einnimmt (Non-Executive!) schlussfolgert hier die Gerüchteküche so hanebüchen, dass Sherlock Holmes sich im Grab umdrehen würde.
Um einen passenden Vergleich heranzuziehen: Uli Hoeneß, seines Zeichens Würstchenfabrikant und FC Bayern-Präsident, war im Aufsichtsrat der Allianz vertreten. Ergo stellt die Allianz demnächst wahlweise Hot-Dog-Bräter oder Fußballschuhe her.

Wie auch immer, um die drängendsten Fragen zu beantworten: Wird es eine Zusammenarbeit zwischen Apple und Nike geben? Ja – gibt es ja auch jetzt schon.
Wird die iWatch die eierlegende Wollmilchsau, die allen Smartwatches, Fitnesstrackern, Blutdruckmessgeräten und vielleicht sogar Toastern dieserWelt den Garaus macht?

Muss ich diese Frage beantworten?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>